Dienstag, 08 Januar 2019 12:23

Aftermarket Forum 2019 – Going Global!

„Die Wolk Aftersales-Experten erhöhen den Einsatz mit dem. dritten Aftermarket Forum vom 16. bis 17. April. Dieses Mal geht es nicht nur um den europäischen Independent Aftermarket, sondern um den weltweiten IAM. Da es heute nicht mehr ausreicht, sich nur auf Europa zu konzentrieren, wird das Forum Referenten aus verschiedenen Kontinenten mit ihren einzigartigen Perspektiven vorstellen.

Der Frühere Events des Aftermarket Forums fanden in Bonn (2017) und Essen (2018) statt, wobei der Schwerpunkt auf dem Europäischen Independent Aftermarket lag. Es handelt sich um eine 1,5-tägige Veranstaltung, einschließlich einer abendlichen Networking-Party und einer ganztägigen Konferenz, die von einflussreichen Referenten aus allen Bereichen der Automobilindustrie unterstützt wird.

Mit rund 170 Gästen aus 118 Unternehmen, die 2018 teilnahmen, wird das Aftermarket Forum 2019 die bislang größte Veranstaltung sein, die von Wolk Aftersales Experts organisiert wird. Für den Komfort der Gäste aus dem Ausland wurde der Veranstaltungsort nach Frankfurt am Main verlegt - einer der wichtigsten europäischen Drehkreuze im Luftverkehr. Das Aftermarket Forum 2019 findet vom 16. bis 17. April im Marriott Hotel statt - direkt gegenüber der Messe Frankfurt, wo alle zwei Jahre die Automechanika stattfindet.

Was diesmal anders ist, ist die Verschiebung von Europa zur gesamten Welt. Während die größten OE-Teile-Hersteller bereits weltweit tätig sind, denken die kleineren Marktteilnehmer noch lokal. Wir gehen davon aus, dass sich dies ändern wird, denn globales Wachstum ist der Weg, um nachhaltiges Wachstum zu sichern. Aus diesem Grund werden wir auf dem Aftermarket Forum 2019 Referenten aus aller Welt vorstellen, um die Erkenntnisse auf einer wahrhaft globaler Ebene zu teilen“, erklärt Zoran Nikolic, Geschäftsführer bei Wolk Aftersales Experts.

Das Aftermarket Forum 2019 wird sich auf folgende Inhalte konzentrieren:
  • Wie kann man auf die Veränderungen im globalen Aftermarket reagieren? Die neuen Ansätze der regionalen Geschäftspolitik
  • Die Perspektive der Teilehersteller (OEMs, Premium und Budget PMs)
  • Was sind die größten Herausforderungen für Aftermarket-Teilnehmer in verschiedenen Regionen der Welt?
  • Die Strukturen der regionalen Märkte
  • Ist das Online-Geschäft noch eine Herausforderung oder ist es bereits die Voraussetzung für das Aftermarket-Geschäft?

Es ist ein hochrangiges Treffen von Fachleuten aus der Automobilindustrie und dem Zubehörmarkt. „Die Idee ist, nicht nur unterschiedliche Standpunkte darzustellen und zu diskutieren, sondern auch reichlich Möglichkeiten zum Networking zu bieten“, sagt Antti Wolk, Geschäftsführer bei Wolk Aftersales Experts. 74% der Teilnehmer am Forum von 2018 haben erklärt, auch 2019 teilzunehmen. "Es ist ein sehr wertvolles Ereignis und es wurde sehr gut organisiert", sagt Florence Bailleul, Vizepräsidentin und Geschäftsführerin von Johnson Controls.

Die Registrierung für die Veranstaltung ist offen - vollständige Informationen finden Sie unter www.aftermarket-forum.com. Mit dem Code „Early-bird“ gibt es einen Rabatt von 200 Euro für die Teilnahmegebühr.

Das Aftermarket Forum ist eine wertvolle Plattform für Sponsoren. Speed4Trade, Spezialist für E-Commerce-Lösungen für die Automobilindustrie, hat sich bereits einen der "Gold"-Slots gesichert.

Möchten Sie den Trends folgen oder sind Sie derjenige, der sie gestaltet? Seien Sie im April in Frankfurt dabei und seien Sie der Zeit voraus“, fasst Antti Wolk zusammen.
Letzte Änderung am Dienstag, 08 Januar 2019 12:45