Freitag, 13 Juli 2012 16:45

KFZ-Werkstätten selten in sozialen Medien vertreten

Ein Internetzugang in den freien KFZ Werkstätten ist die Normalität. Facebook-Nutzung für private Zwecke kommt hin und wieder vor. Nutzung der sozialen Medien (twitter, google+ oder facebook) als Unternehmens-Auftritt ist derzeit aber noch eine Seltenheit.

Auf Basis von wolk after sales experts Marktinformationen bieten weniger als 5% von 300 freien KFZ-Werkstätten ohne Systemanbindung in Deutschland eine Präsenz in sozialen Medien. Einen Internetauftritt besitzen aktuell 57%. Dies zeigt, dass die Digitalisierung bei freien KFZ-Werkstätten längst nicht selbstverständlich ist, obwohl die Vorteile einleuchtend sind. Ziel soll sein, die Internet-User für seine Produkte und Dienstleistungen durch interessante Beiträge zu begeistern. Dies führt zu höheren Kundenloyalität und Werkstattauslastung. Für das Jahr 2015 werden mindestens 75 % der KFZ-Werkstätten einen Internetauftritt und ca. 30 – 40 % zumindest ein Profil in den sozialen Medien besitzen.
Seit der Entwicklung des Automobils begeistern Fahrzeuge die Menschen. Hohe Aufmerksamkeit in den sozialen Medien wird durch faszinierende Bilder und kurze Videos von aktuellen Arbeiten und Projekten erzeugt. Nach Absprache mit dem Kunden können spannende Arbeiten (Restauration, Instandsetzung, einmalige Fahrzeuge etc) beispielhaft mit einem vorher-nachher Bild dokumentiert werden. Oder das Engagement der Werkstatt bei Veranstaltungen, Verbänden oder Rennen wird gut und einfach präsentiert. Mit den Beiträgen lassen sich Interessierte elegant auf die eigene Homepage weiterleiten z.B. für kurzfristige Aktions-Preise oder Events. Soziale Medien sind ideal um sich mit anderen Werkstätten oder befreundeten Kooperationspartnern zu vernetzten. Der Auftritt in sozialen Medien mit regen Beiträgen und Kommentaren wirkt sich zudem noch positiv auf das Suchmaschinen Ranking der eigenen Homepage aus.

Um weiterhin auf der Poleposition zu stehen, bietet wolk after sales experts für alle Interessierte einen Workshop „Internet und soziale Medien“ speziell für KFZ-Werkstätten an. Auch bei der individuellen Erstellung, Optimierung  von professionellen Homepages und  Facebook/google+ Profilen steht wolk after sales experts mit Rat und Tat zur Verfügung. Eine Analyse, die alle Kommentare eines Betriebes im Internet und den sozialen Medien darstellt, kann des Weiteren auch erhoben werden.

Bei Fragen oder Anmerkungen zu diesem Thema steht Ihnen René Herrmann gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Tel.: 02204 84 25 30

Email: rene.herrmann@wolk-aftersales.de
Letzte Änderung am Freitag, 07 Oktober 2016 15:41

Medien

NULL